Jutta Riedel-Henck

Corona
Spielball der Schöpfung


Paperback, 13,5 x 21,5 cm
172 Seiten
Ladenpreis: € 13,–
Erscheinungsjahr: 16. November, 2021
ISBN 978-3-945793-12-1


Bestellung über den örtlichen oder Online-Buchhandel

auch als E-Book (pdf-Datei: 4.2 MB); Drucken: zugelassen
Download: € 6,– im Kompost-Verlags-Shop

 

Online-Bestellung im BoD-Shop (1. Wahl, höhere Beteiligung am Verdienst) oder über Partnerlink bei Amazon


Klappentext:

Computernutzer kennen den Ärger, wenn ein Virus das Betriebssystem zum Abstürzen bringt, unzählige E-Mails verschickt und wertvolle Daten vernichtet. Wer kommt nur auf die Idee, Viren zu programmieren und verbreiten? Der Mensch.

Das Coronavirus SARS-CoV-2, kurz „Covid-19“ oder schlicht Corona genannt, ließ viele Menschen an ihrem Verstand und dem ihrer Nächsten zweifeln, rüttelte an religiösen, politischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen Systemen, offenbarte sich als Prüfstein für den Wahrheitsgehalt menschlichen Denkens.

Eine überfällige existenzielle Krise konfrontiert uns mit den vom Menschen geschaffenen und gepflegten destruktiven Denk- und Lebensweisen, seinen krankheits- und kriegsfördernden Fluchttendenzen vor dem wahren Selbst, der liebevollen Rückverbindung mit der Quelle allen Seins.

Corona, die Krone der Schöpfung vom Pech zu befreien, liegt in unseren machtvollen Händen. Nach Schätzen gesucht haben wir lange genug. Nun ist es Zeit, sie zu entdecken: in und durch uns selbst.

 

Die Autorin:

Mensch mit Herz und Verstand, sensible, aufmerksame Beobachterin, ohne Religions- und Parteizugehörigkeit, erfahren im Umgang mit schwierigen Zeitgenossen, unabhängig von akademischen Lehrgebäuden, naturliebend, beharrlich, nicht zu fassen, weder in Worten noch im Leben: Freier Geist mit vielen Facetten.

Heimat-Flughafen im Internet: www.riedel-henck.de

 

Download:

Titel, Impressum, Prolog, Textauszug (pdf)

Brief von Jutta Riedel-Henck an Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (pdf)

Bitte beachten Sie, dass es beim Anzeigen der pdf-Datei über einen Browser wie den Firefox zu Fehldarstellungen der Schriften kommen kann. Öffnen Sie die Datei, nachdem Sie diese auf Ihrem Computer gespeichert haben, mit Adobe Acrobat Reader.

 

Leseprobe Google Books

 

Cover-Bild: „The Joker‘s Face“ von Jana Henck, Oktober 2012 → www.chiana-art.de